Oli Kuster

Oli Kuster keys, electronics

Der in Bern lebende Pianist, Keyboarder, Komponist und Filmmusiker realisierte diverse Projekte im Spannungsfeld zwischen Jazz und Elektro.

Zunächst spielte er mit Jürg Bucher dessen Album The Music of Herbie Nicols ein. Von 2001 bis 2004 war er Mitglied bei Züri West. 2004 gründete er zusammen mit Marcel Blatti das Elektro-Pop-Duo «Pola». Mit seiner Band «Menschmaschine» lieferte Kuster 2011 Jazz-Interpretationen von «Kraftwerk»-Songs. Daneben komponierte er für den Film und für seine «Oli Kuster Kombo», mit der er drei Alben vorlegte. Er ist auch auf dem Album X99 mit dem Trio von Gilbert Paeffgen zu hören.
2015 haben Oliver Kuster und Patric Marino als «Die Astronauten» eine Art Electro Poetry geschaffen. Seine Arbeit mit Synthesizern kommt auch im Pop-Projekt AEIOU zum Tragen. In seinem neusten Projekt OKRA arbeitet er mit Robert Aeberhard. Seit dem Sommer 2017 ist er wieder mit Züri West unterwegs auf Tour.

Auszeichnungen

2012 Atelierstipendium Berlin des Kantons Bern

Diskographie

(Auswahl)

2015 Literaturfest Luzern - Die Astronauten
2017 Oli Kuster Kombo «Magniflex» Anuk Label
2017 Melker «2-10»
2016 «OKRA» Everest Records
2015 «Die Astronauten» Robotpet
2014 Züri West «Goalie» Weltrekords
2013 «AEIOU» Robotpet
2011 Menschmaschine «HandWerk»

weitere Releases mit Züri West, Mich Gerber, POLA, Gilbert Paeffgen, Nadja Stoller, Electric Blanket uva.

Auftritte

(Auswahl)

2017 Züri West Konzerttournee, Open Airs und Clubs
2017 London Jazzfestival (UK) – Word of Moth
2017 Moon & Stars Locarno - Rooftop
2017 Jazzwerkstatt Bern – Word of Moth
2016 Mad Scientist Festival Bern - MenschMaschine
2015 Buch Basel - Die Astronauten
2015 Literaturfest Luzern - Die Astronauten

Web

www.olikuster.ch