Home

MoonMot

 English

Moon Mot sind sechs Musikerinnen und Musiker aus Bern und London. Alle sechs repräsentieren eine junge Generation von improvisierenden Musikern, die ihre eigene Stimme in zahllosen Auftritten auf der ganzen Welt geschärft haben. Gemeinsam beschäftigen sie sich mit aktuellen Entwicklungsschwerpunkten des europäischen Jazz.

„MoonMot spielt einen erfrischend radikalen Jazz mit einer guten Portion Punk-Attitude.“
Matthieu Michel – Schweizer Musiker von Weltrang

Cath Roberts, Dee Byrne, Seth Bennet

Hervorgegangen ist die Band aus den Aktivitäten des «Lume Collectives London» der beiden Saxophonistinnen Dee Byrne und Cath Roberts. Zusammen mit dem Bassisten Seth Bennett und dem Schlagzeuger Johnny Hunter wurden sie 2017 an die Jazzwerkstatt Bern eingeladen, wo sie zum ersten Mal mit den Berner Musikern Oli Kuster (Keys) und Simon Petermann (Posaune, Electronics) spielten. Das Konzert war ein Erfolg, an den die Band noch im gleichen Jahr anknüpfte, als sie ans renommierte EFG London Jazzfestival eingeladen wurde.

Oli Kuster

Alle sechs Mitglieder von MoonMot verfolgen als Bandleader ihre eigenen Projekte. In dieser Formation treffen sich die sechs MusikerInnen als gleichberechtigte Stimmen, um gemeinsam die Freiheiten und Feinheiten des Zusammenspiels auszuloten. Zu den musikalischen Stilmitteln von MoonMot gehören unter anderem die drei Gegensatzpaare Komposition/Improvisation, akustische und elektronische Klänge, und gerade und ungerade Taktarten. Diesen Gegensätzen begegnen die Musikerinnen und Musiker mit einer Offenheit, die sowohl die Tradition der Jazzmusik wie auch die aktuellen Entwicklungen in anderen Musikstilen stets im Blick hat.

Simon Petermann

Die Band spielte im März 2019 eine Schweiz-Tournee rund um den Wettbewerb BeJazz Transnational. 2020 wird die Band 2020 ihr erstes Album veröffentlichen.

Johnny Hunter